Storia di successo: controllo del forno

Controllo affidabile del forno per prodotti eccellenti

Nel corso di oltre 90 anni, Vacuumschmelze GmbH & Co. KG, con sede a Hanau, in Germania, è diventata una delle aziende leader nel mondo per i materiali speciali magnetici e metallici e per i prodotti raffinati da questi materiali. Oggi, l'azienda impiega oltre 4000 persone e possiede più di 800 brevetti. Prodotti eccellenti per quasi tutte le industrie e i mercati sono prodotti ogni anno nelle unità di business semilavorati, parti, nuclei, componenti e magneti permanenti.

Aufgabenstellung

Bei der Herstellung magnetischer Werkstoffe ist die Zusammensetzung der Schmelze und alle weiteren Produktionsschritte so zu gestalten, dass die Wünsche des Kunden durch maßgeschneiderte Werkstoffe mit einzigartigen Eigenschaften erfüllt werden. Denn magnetische Werkstoffe kommen in den unterschiedlichsten Bereichen und Industriezweigen zum Einsatz – von der Uhrenindustrie über Medizintechnik, regenerative Energien, Schiffsbau und Installationstechnik bis hin zur Automobil- und Luftfahrtindustrie. Bei der Herstellung sind die einzelnen Produktionsschritte deswegen sehr genau zu regeln und zu überwachen. Die Firma VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG in Hanau hat ein breites Spektrum magnetisch und physikalisch hochwertiger Halbzeuge und Teile, induktive Bauelemente für die Elektronik, Magnete und Magnetsysteme.

JUMO mTRON T Lösung für die Firma VACUUMSCHMELZE GmbH & Co.KG

Lösungsansatz

Die Herstellung und Veredelung dieser Werkstoffe erfolgt in Industrieöfen, die Temperaturen über 1000 °C erreichen. In den Industrieöfen ist eine genaue Regelung und Überwachung der Temperatur notwendig, damit die Qualität der Werkstoffe gewährleistet werden kann. Neben der Qualität der Werkstoffe spielen die Energiekosten für die Firma VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG auch eine wichtige Rolle. Eine optimierte Regelung der Temperatur sorgt zusätzlich auch dafür, die Energieeffizienz zu steigern. Herzstück ist eine Zentraleinheit mit einem Prozessabbild für bis zu 30 Ein- oder Ausgangsmodule. Die CPU besitzt übergeordnete Kommunikationsschnittstellen inklusive Webserver. Für individuelle Steuerungsapplikationen verfügt das System über eine SPS (CODESYS V3), Programmgeber- und Grenzwertüberwachungsfunktionen sowie Mathematik- und Logikmodule. Das farbige Multifunktionspanel ermöglicht neben der Visualisierung sämtlicher Prozesse die komfortable Bedienung der Regler und Programmgeber. Weiterhin ist ein benutzerabhängiger Zugriff auf Parameter- und Konfigurationsdaten des Gesamtsystems möglich. Als Besonderheit sind die Registrierfunktionen eines vollwertigen Bildschirmschreibers inklusive Webserver implementiert. Für den Ofenbau wurde zusätzlich auf das umfangreiche JUMO Produktportfolio zurückgegriffen, das neben Automatisierungslösungen auch Thermoelemente, Regler, Thyristorleistungssteller, Aufzeichnungsgeräte sowie Sicherheitstemperaturbegrenzer beinhaltet.

Haubenofen bei Abnahme der Heizhaube zum Start der Abkühlphase

Haubenofen bei Abnahme der Heizhaube zum Start der Abkühlphase

Haubenofen bei Abnahme der Heizhaube während der Abkühlphase

Haubenofen bei Abnahme der Heizhaube während der Abkühlphase

Haubenofen, im Vordergrund noch ohne Heizhaube, im Hintergrund mit aufgesetzter Heizhaube

Projektergebnis

JUMO lieferte nicht nur einzelne Komponenten, sondern unterstützte als Dienstleister das gesamte Projekt von der Aufgabenstellung bis zur Inbetriebnahme vor Ort und hat umfangreiche Engineering-Dienstleistungen übernommen.